Energetische Psychotherapie

Mit einer Kombination von kinesiologischen Muskeltests und dem Klopfen von Meridian- bzw. Akupressurpunkten werden vor allem psychoemotionale Stressbelastungen wie

  • Stresssyndrome samt ihren vegetativen Störungen
  • Ängste und Phobien, Panikgefühle
  • Zustände von Mutlosigkeit oder Niedergeschlagenheit
  • belastende Emotionen wie Wut, Eifersucht etc.
  • Abhängigkeiten

und vieles mehr behandelt.
Ein Schwerpunkt dieser Therapieform ist die Behandlung von sogenannten psychischen Umkehrungen. Dies sind Selbstsabotagemuster, oft verknüpft mit tiefsitzenden Glaubenssätzen, die bewirken, dass man das Gegenteil von dem tut, was man tun müsste, um sein Ziel zu erreichen.