Hypnose bei Schlafstörungen | Hypnose und Wandel | Hypnosetherapie | Freiburg Basel Lörrach
17246
post-template-default,single,single-post,postid-17246,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Hypnose bei Schlafstörungen

Schlafen Sie unruhig, wachen Sie oft nachts auf und können schwer wieder einschlafen?

20-30 % aller Erwachsenen leiden unter Schlafstörungen.

Nächtliches Aufwachen ist aber noch keine Schlafstörung. Es wird erst zu einer, wenn die Betroffenen sich dabei aufregen und sich verkrampfen.

Menschen wachen im Durchschnitt 15- 35-mal pro Nacht auf, das ist ganz normal, die Wachphasen sind allerdings so kurz, dass wir uns am Morgen nicht mehr daran erinnern.

Einschlafstörungen können z.B. entstehen, wenn wir gegen unserer Inneren Uhr leben, Müdigkeitserscheinungen übergehen, oder den richtigen zu-Bett-geh-Zeitpunkt verpassen.

Schlafstörungen können viele Ursachen haben und sollte auf jedem Fall auch ärztlich abgeklärt werden.

Mögliche Ursachen von Schlafstörungen können sein:

  • Dauerstress
  • Ängste
  • Sonstige psychische Probleme und Disharmonien, Sorgen
  • Schmerzen
  • Körperliche Erkrankungen
  • Burn-out Syndrom
  • Ernährungsfehler
  • Störung des eigenen Biorhythmus
  • Hormonelle Schwankungen
  • Drogen, auch Alkohol und Nikotin
  • Ernährungsfehler
  • Wassermangel
  • Lichtmangel
  • Elektrosmog
  • Witterungswechsel
  • Schichtarbeit
  • Zeitzonenwechsel
  • Kosmische Einflüsse wie z.B. Vollmond
  • Lärm-,Licht-,Geruchsstörungen
  • Temperatur, gestörtes Raumklima
  • Zu harte, oder zu weiche Unterlage, oder falsche Nachtkleidung

 

Schlaf ist Balsam für die Seele!

Schlafen bedeutet Loslassen, wieder ins Gleichgewicht kommen, all das am Tag erlebte zu verarbeiten, sich zu regenerieren.

Der Schlaf ist eine wichtige Säule unserer Gesundheit.

Auswirkungen von chronischen Schlafstörungen können sein:

  • Leistungsfähigkeit reduziert sich erheblich
  • Tagesmüdigkeit
  • Konzentrationsstörung
  • Nervosität, Gereiztheit bis Aggression
  • Anfälligkeit für Sekundenschlaf am Steuer
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Übergewicht
  • Schlaganfall
  • Störung der Blutdruckregulation
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Psychische Störungen, wie Depression
  • Halluzinationen
  • v.m.

 

Hypnose- eine gute Wahl!

Wenn es keine körperlichen Ursachen gibt und ärztlich alles abgeklärt wurde, auch der Schlafplatz und die Schlafhygiene in Ordnung sind, dann kann Hypnose sehr hilfreich sein.

Hypnose beeinflusst nachweislich das vegetative Nervensystem, kann entspannen und die zugrundeliegenden Ursachen klären und oft auflösen.

 

 

Alle meine Behandlungen basieren auf einer einstündigen Anamnese (Vorgespräch), woraufhin die weiteren Therapieschritte (zum Beispiel Hypnosesitzungen, Coaching, Übungen, Therapiegespräche) individuell für Sie entwickelt werden.